100 Jahre baierische Revolution – Veranstaltungen

Veranstaltungsreihe in Nürnberg & Erlangen

Fr. | 28. September | 19 Uhr | Stadtteilladen Schwarze Katze Nürnberg

Proloskneipe – Durch die Räterepublik mit Oskar Maria Graf und Erich Mühsam

Einen Abend lang werden wir durch die Geschichte der bayerischen Revolution geführt. Wir begleiten die tapferen Revolutionäre und Revolutionärinnen zu den Schauplätzen und Ereignissen jener Monate, in denen es in Bayern Hoffnung auf eine bessere Welt gab. Unser Ausflug wird begleitet von zwei Zeitzeugen und Akteuren jener Revolution; Oskar-Maria Graf und Erich Mühsam. Veranstaltet von: Prolos

Di. | 30. Oktober | 20 Uhr | Projekt 31 Nürnberg

Lesung: Der kurze Frühling der Räterepublik

Der Autor Simon Schaupp liest aus seinem Buch: Der Kurze Frühling der Räterepublik. Ein Tagebuch der bayerischen Revolution. Vor hundert Jahren gelang einem behäbigen Völkchen am Rande der Alpen eine der wenigen erfolgreichen Revolutionen Deutschlands. Das Tagebuch der Bayerischen Räterepublik rekonstruiert das Geschehen anhand der Erlebnisse dreier revolutionärer Persönlichkeiten: Dem Anarchisten Erich Mühsam (Revolutionärer Arbeiterrat), der Kommunistin Hilde Kramer (KPD) und dem radikalen Sozialisten Ernst Toller (USPD).
Das Buch hebt sich in mehrerlei Hinsicht von der bisher zur Bayerischen Räterepublik erschienenen Literatur ab. Konzipiert als politische Dreierbiographie liefert es einen persönlichen Einblick in die Hoffnungen, Strategien und Fehlschläge der bayerischen Revolution.

2019

Do. | 9. Mai |19 Uhr | Villa Leon Nürnberg
in Kooporation mit der Veranstaltungsgruppe Räterepublik

»Würden Barrikaden gebaut – ich wäre der erste, der
sich daraufstellte« (Georg Heym, 1910)

Szenische Lesung zur Ausstellungseröffnung von Nadja Bennewitz, Martina Fries & Michael Liebler
Literaten, jüdische Intellektuelle, Expressionisten und radikale Frauenrechtlerinnen: Sie schrieben gegen Massensterben und Massentöten und gegen den Krieg. Sie forderten eine „Politisierung des Geistes“ und eine „Dichtung im Dienst der Revolution“. Doch ihre Utopie scheiterte – musste sie?
„Einmal müssen wir Ernst machen mit der Utopie. Heute, sag ich. Sofort.“ (René Schickele)

Do. | 16. Mai | 19 Uhr | Villa Leon in Kooporation mit der Veranstaltungsgruppe Räterepublik
Do. | 23. Mai | 19 Uhr | Archiv & Bibliothek Metroproletan

»Ich nahm die rote Fahne und schrie: Hoch die Revolution!« Frauen in der Räterepublik

Vortrag von Nadja Bennewitz M.A. Historikerin

„Da kam das Starke, Unerwartete: die Revolution. Die Ketten fielen, die Frau war frei. Ich las die Botschaft – fast fehlte mir der Glaube“, so die „Frauenrechtlerin des Frankenlandes“ Berta Kipfmüller.
Wie erlebten Frauen die baierische Revolution und Räterepublik? Wie sah ihre Beteiligung an den Räten aus? Teilten alle Revolutionäre die „Sehnsucht nach Gerechtigkeit von Mann und Frau“ wie Lida Gustava Heymann es formulierte?
In dem Vortrag werden Protagonistinnen der baierischen Revolution und ihre frauenpolitischen Aktivitäten aufgezeigt.

Zwischen 9. und 26. Mai 2019 | Filmhaus Kino | Königstraße 93, Nürnberg 
genauer Termin wird hier veröffentlicht oder im Programm vom Filmhauskino im Künstlerhaus:

Film: »Es geht durch die Welt ein Geflüster«

Boa Videofilmkunst, 45 Min.
Im Zentrum des Dokufilms stehen neben zeitgeschichtlichen Originalaufnahmen zahlreiche Interviews. Die Besonderheit besteht darin, dass es den MacherInnen des Films gelang, 1989, zum 70. Jahrestag, die letzten noch lebenden ZeitzeugInnen und AktivistInnen aus der Münchner Revolution & Räterepublik 1918/19 zu interviewen.
Nach dem Film werden die RegisseurInnen über die Entstehung des Films erzählen, anhand von neu geschnittenem Interviewmaterial auf weitere Aspekte eingehen und für Fragen zur Verfügung stehen.


Ausstellung: Räterepublik Lokal – Nürnberg – Fürth – Erlangen

Ausstellungszeitraum in Erlangen | Stadtbibliothek | Marktplatz 1
Sonntag 28.03.2019 bis Dienstag 07.05.2019

Ausstellungszeitraum in Nürnberg | Villa Leon | Pilipp-Koerber-Weg 1
Donnerstag 9.05.2019 bis Sonntag 26.05.2019

Veranstaltungsorte:

Erlangen: Stadtbibliothek – Marktplatz 1
Nürnberg: Archiv & Bibliothek Metroproletan – Eberhardshofstraße 11 | Künstlerhaus – Königstraße 93 | Projekt 31 – An den Rampen 31| Stadtteilladen Schwarze Katze – Untere Seitenstraße 1 | Villa Leon – Philipp-Koerber-Weg 1

Veranstalterinnen in Nürnberg:
Veranstaltungsgruppe Räterepublik, Prolos, Auf der Suche (AdS) Anarchistische Gruppe Nürnberg, Villa Leon,
Allgemeines Syndikat Nürnberg der FAU (Freie ArbeiterInnen Union)
und in Erlangen:
gruppo diffuso, feld22.de

Plakat als pdf